How to find your way of working out!

Sonntag, 5. Februar 2017 • Lilly
Guten Morgen meine Lieben,
es ist unglaublich, aber der erste Monat des neuen Jahres ist jetzt schon verflogen und ich komme erst heute dazu meinen Blog mit neuem Material zu füttern! Seit dem letzten Mal, als ich mich gemeldet habe, ist bereits Weihnachten und Neujahr vorüber und auch der Januar ist schon längst wieder vorbei. Eigentlich hatte ich einen Post für Anfang 2017 geplant, allerdings war ich nicht 100% zufrieden mit ihm, also habe ich ihn nicht online gestellt. Viel Zeit hatte ich danach auch gar nicht mehr, denn ich habe im Januar mein schriftliches Abitur geschrieben, und wir ihr euch sicherlich vorstellen könnt, war da nicht ans Bloggen zu denken.
Heute ist also mein erstes lernfreies Wochenende und das will ich auch gerne für einen neuen Post nutzen!
Make yourself proud!
Und zwar stelle ich euch heute ein paar Tipps vor, wie ihr euren inneren Schweinehund besiegt und eure sportlichen Ziele dieses Jahr durchsetzen könnt!


Go slow
Um auch bei der neuen Routine zu bleiben, ist es besonders zu Beginn essentiell sich nicht zu überfordern. Stellt euch Aufgaben, die ihr bewältigen könnt und setzt euch keine Ziele, von denen ihr im Unterbewusstsein schon wisst, dass ihr sie nicht erreichen werdet! Fordert euren Körper mit der Zeit weiter heraus, aber am Anfang reicht es vollkommen aus, zwei- bis dreimal die Woche Sport zu treiben. 
Find out your "WHY" 
Wenn ihr euch eure Ziele setzt, ruft euch zuvor ins Gedächtnis, wieso ihr an euch arbeiten wollt. Wollt ihr Gewicht verlieren? Wollt ihr mehr Muskeln aufbauen und fitter werden? Geht es euch nur um den Sport oder wollt ihr auch eure Ernährung umstellen?
Je klarer ihr eure Ziele definiert, desto leichter wird es euch in unmotivierten Augenblicken fallen weiter zu powern!
Stick with it
Mein letzter und auch wichtigster Tipp zum Erfolg, ist das Durchhaltevermögen! Im Endeffekt kommt es nur auf sich selbst an, ob man lieber nach Ausreden suchen will oder die ersten Erfolge sehen will. Natürlich kann sich wahrscheinlich jeder von uns angenehmere Sachen als eine Stunde Schwimmen oder Fahrrad fahren vorstellen, aber nach jedem geschafften Workout ist das Glücksgefühl danach umso besser!

Was für einen Sport treibt ihr?

15 comments

5. Februar 2017 um 15:16

Ich gehe ins Fitnessstudio ab und zu, aber mache auch zuhause ein paar Übungen. Demnächst möchte ich mit Yoga anfangen :)

Alles Liebe, Anne
www.basiccouture.blogspot.de

5. Februar 2017 um 15:30

Super Tipps! Ich persönliche gehe in einen Sportverein und dadurch dass ich einen teamsport betreibe freue ich mich immer hinzugehen und meine Freunde zu treffen.
Ich hoffe für dich, dass dein Abi gut verlaufen ist!
Es würde mich freuen wenn du auch mal bei mir vorbeischaust!
xo Ann-Sophie
annsophielavieestbelle.de

5. Februar 2017 um 18:18

Hey :)
Ich geh ab und an mal joggen, aber mir fehlt etwas die Disziplin das routiniert durchzuführen :D
Viele Grüße
Juli von Lebenlautundleise

6. Februar 2017 um 17:06

Oh ich freue mich wieder einen Post von dir zu lesen :)
Ich persönlich spiele Badminton im Verein und mache zu Hause Yoga. Demnächst möchte ich unbedingt noch mit Parkour/Freerunning anfangen!

Allerliebste Grüße, Josi
von josislittledreams.blogspot.de

6. Februar 2017 um 17:42

Was ein toller Post. Solche motivierenden Posts muss ich öfters lesen, dass ich mich dazu aufrappeln kann!
Ich glaube ich fange gleich heute Abend mal damit an!
Hab ein tollen Tag!
Liebste Grüße liqesse
www.liqesse.blogspot.de

6. Februar 2017 um 18:03

Wunderschöner Post! Deine Bilder sind wie immer wunderschön, habe deine Blogpost echt vermisst :)!

Liebe Grüße,
Anna
http://alien-panda.blogspot.de/

6. Februar 2017 um 18:46

Schöner Post Liebes!
Ich habe schon darauf gewartet, dass du deinen blog endlich wiederbelebst :D<3
Ich mache Ballett und regelmässige Workouts :)
Bei mir läuft übrigens gerade eine Blogvorstellung, würde mich sehr über deine Teilnahme freuen! :)<3

Hier der Link: http://julieluvely.blogspot.ch/2017/01/400-leser-blogvorstellung.html

Alles Liebe Julie
julieluvely.blogspot.de

6. Februar 2017 um 19:06

Ein super schöner Beitrag!
Ich denke mit dem gewissen Druchhaltevermögen und Spaß an der Sache, ist es gar nicht so schwer, sportlich zu bleiben!
Ich mache Fitness und Tanzen! :)

Liebe Grüße

Sarah || t-raumtaenzerin.blogspot.de

7. Februar 2017 um 11:13

Ich kann mich einfach nicht überwinden Sport zu machen, bei dem es nur um den Fitness-Effekt geht, ich muss primär Spaß an der Sache selbst haben.
Deswegen liebe ich alles was mit Tanz zu tun hat :)
Ich bin zum Beispiel gestern das erste Mal seit 1,5 Jahren wieder zum Ballett gegangen und ich war hinterher so fertig, haha.
Wenn ich mich aufraffen kann, gehe ich auch gerne joggen, einfach weil ich die frische Luft und das Grün genieße. Setzt aber eben auch eine adäquate Strecke voraus, sonst geht bei mir gar nichts.
Und über die Prüfungszeit will ich sowieso das Haus nur so wenig wie möglich verlassen, weil ich ja "lernen" muss. Und am Ende verbringe ich die Zeit mit Serie schauen :,D
Jaja, so ist das.

Liebe Grüße, Ella
http://passionandpages.blogspot.de/

7. Februar 2017 um 16:47

Schöner Beitrag! Bei mir hat es auch eine Weile gedauert, bis ich meinen Sport gefunden hatte:) Am Anfang war es schon eine ganz schöne Überwindung überhaupt mal raus zu gehen und zu laufen!

Laura ♥
Mein Blog♥

8. Februar 2017 um 12:17

Schöner Post!
Ich versuche einmal die Woche ins Schwimmbad zu gehen und mache vor allem Krafttraining. Sobald es wieder wärmer wird möchte ich auch unbedingt wieder laufen gehen. :)
Alles Liebe, Jacqueline.
dietagtraeumerin.blogspot.de

8. Februar 2017 um 18:27

Toller Post!
Eine Routine muss schon drin sein, damit man irgendwie motiviert bleibt.
Ich mache zweimal die Woche Zumba und mache Zuhause ab und zu ein paar Übungen.
Ich überlege auch schon länger, ob ich mich, wenn ich in der Oberstufe bin im Fitnessstudio anmelden soll.

Liebe Grüße, Marie | http://marieceliine.blogspot.de

23. März 2017 um 16:20

Motiviert zum Training bin ich schon seit ein paar Wochen, aber manchmal fehlt einfach die Zeit. In einem neuen Fitnessstudio müsste ich mich auch noch anmelden, aber dann beginnt wieder der Spaß für mich :)
Ich persönlich werde trainieren um fitter zu werden. Es geht ins Fitnessstudio, ein paar Gewichte heben und Ausdauer aufbauen (:
Vielen Dank für deine Gedächtnisstütze, wenn ich Anfangen werde. Ich werde mir kleine Ziele setzen:)

Liebe Grüße, Magda
http://www.magnoliaelectric.net/

1. April 2017 um 23:20

Bei mir ist eher das Problem dass ich oft nicht die Zeit finde und so viel um die Ohren habe dass ich es einfach vergessen mein Workout zu machen:/
Liebe Grüße, Lea♥

http://xxleasworldxx.blogspot.de/
https://www.instagram.com/lea07h/

8. Mai 2017 um 21:33

Coole Tips! Gehe selbst regelmäßig ins Training, aber trotzdem hat man manchmal einfach überhaupt keine Lust! ;)
Außerdem zahlt es sich doch trotzdem immer aus!
Liebe Grüße,
Leo
https://herzundstil.wordpress.com

leave a comment