How to create the perfect Valentines Day!

Sonntag, 12. Februar 2017 • Lilly
Hallo meine Lieben,
da nächste Woche schon der Valentinstag ansteht, gibt es heute von mir einen Post, der wirklich alles zum  Thema Valentinstag abdeckt. Ich persönlich habe keinen Freund, bin aber trotzdem ein großer Fan von dem "Feiertag". Ich finde nicht, dass der Valentinstag nur ein Tag für Pärchen sein sollte, ich finde den Tag super dafür, um den Menschen, die ich mag, zu zeigen, wieviel sie mir bedeuten. Schreibt mir unbedingt in die Kommentare, wie ihr euren Valentinstag verbringt! Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen des Posts!
1. Do things for you
Seien wir mal ehrlich, manchmal tut es auf jeden Fall gut, sich einfach mal einen Tag nur auf sich selbst zu konzentrieren und die Dinge zu machen, auf die man sich schon ewig gefreut hat. Sei es, dass man die neu gekaufte Maske ausprobiert, oder sich die Zeit nimmt sein Lieblingsbuch zum hundertsten Mal zu lesen. Ich will, dass ihr euch am Valentinstag die Zeit nehmt eine Person besonders zu würdigen - und zwar euch selbst!

2. Be proud of yourself
Schaut ihr auch manchmal in den Spiegel und sehr nur die Dinge, die ihr an euch nicht leiden könnt? Versucht euch beim nächsten Mal in den Spiegel sehen, mehr drauf zu konzentrieren, was ihr alles könnt und was ihr schon in eurem Leben geschafft habt. Je zufriedener ihr mit euch selbst seid, umso mehr nehmen das auch eure Mitmenschen wahr und ihr werdet euch besser fühlen!
3. Stop comparing yourself
Sich mit anderen zu vergleichen, führt nur zu einem, nämlich zu gestohlener Zeit. Anstatt euch mit anderen zu vergleichen, solltet ihr die Zeit lieber für euch nutzen und an euch arbeiten. Du bist EINZIGARTIG.

4. Search for inspiring quotes
Es gibt wenige Sachen, die mich wirklich motivieren, aber wenn es eine Sache gibt, dann sind das auf jeden Fall Zitate und Sprüche. Ich kann Stunden damit verbringen im Internet nach diesen zu suchen und wenn ich zufrieden mit meiner Auswahl bin, drucke ich diese oft aus und hänge sie an Stellen, an denen ich sie oft sehe!
5. Treat yourself
Mit diesem Punkt meine ich etwas anderes als in Punkt eins und zwar meine ich hierbei, dass ihr euch materielle Wünsche erfüllt, die vielleicht schon lange auf eurer Wunschliste stehen. Und der Valentinstag ist dafür wirklich der perfekte Tag! Ich bin auf der Seite Netzshopping  zum Beispiel auf eine riesige Auswahl wirklich hübscher Hosen gestoßen, die sich perfekt für ein Valentinstagsoutfit eignen würden!

6. Celebrate with people you love
Der wichtigste Teil in meinem Leben sind meine Familie und meine Freunde. Sie unterstützen mich und geben mir den Halt, den ich benötige. Zeigt gerade diesen Leuten, wie viel sich euch bedeuten, und das natürlich nicht nur am Valentinstag, sondern auch an anderen Tagen. Bereits ein liebes Kompliment oder ein handgeschriebener Brief können eine liebevolle Geste sein, die vom Herzen kommt.
Als kleines "Geschenk" für euch habe ich mir überlegt, dass ich ein paar Bildschirmlayouts passend zum Valentinstag für euch designe. Ich wünsche euch viel Spaß damit und hoffe, dass ihr euren wunderschönen Valentinstag mit euren Liebsten habt!
weiterlesen »

How to find your way of working out!

Sonntag, 5. Februar 2017 • Lilly
Guten Morgen meine Lieben,
es ist unglaublich, aber der erste Monat des neuen Jahres ist jetzt schon verflogen und ich komme erst heute dazu meinen Blog mit neuem Material zu füttern! Seit dem letzten Mal, als ich mich gemeldet habe, ist bereits Weihnachten und Neujahr vorüber und auch der Januar ist schon längst wieder vorbei. Eigentlich hatte ich einen Post für Anfang 2017 geplant, allerdings war ich nicht 100% zufrieden mit ihm, also habe ich ihn nicht online gestellt. Viel Zeit hatte ich danach auch gar nicht mehr, denn ich habe im Januar mein schriftliches Abitur geschrieben, und wir ihr euch sicherlich vorstellen könnt, war da nicht ans Bloggen zu denken.
Heute ist also mein erstes lernfreies Wochenende und das will ich auch gerne für einen neuen Post nutzen!
Make yourself proud!
Und zwar stelle ich euch heute ein paar Tipps vor, wie ihr euren inneren Schweinehund besiegt und eure sportlichen Ziele dieses Jahr durchsetzen könnt!


Go slow
Um auch bei der neuen Routine zu bleiben, ist es besonders zu Beginn essentiell sich nicht zu überfordern. Stellt euch Aufgaben, die ihr bewältigen könnt und setzt euch keine Ziele, von denen ihr im Unterbewusstsein schon wisst, dass ihr sie nicht erreichen werdet! Fordert euren Körper mit der Zeit weiter heraus, aber am Anfang reicht es vollkommen aus, zwei- bis dreimal die Woche Sport zu treiben. 
Find out your "WHY" 
Wenn ihr euch eure Ziele setzt, ruft euch zuvor ins Gedächtnis, wieso ihr an euch arbeiten wollt. Wollt ihr Gewicht verlieren? Wollt ihr mehr Muskeln aufbauen und fitter werden? Geht es euch nur um den Sport oder wollt ihr auch eure Ernährung umstellen?
Je klarer ihr eure Ziele definiert, desto leichter wird es euch in unmotivierten Augenblicken fallen weiter zu powern!
Stick with it
Mein letzter und auch wichtigster Tipp zum Erfolg, ist das Durchhaltevermögen! Im Endeffekt kommt es nur auf sich selbst an, ob man lieber nach Ausreden suchen will oder die ersten Erfolge sehen will. Natürlich kann sich wahrscheinlich jeder von uns angenehmere Sachen als eine Stunde Schwimmen oder Fahrrad fahren vorstellen, aber nach jedem geschafften Workout ist das Glücksgefühl danach umso besser!

Was für einen Sport treibt ihr?

weiterlesen »

Ways to get in the christmas Spirit!

Montag, 21. November 2016 • Lilly
Hallo meine Lieben,
erstmal möchte ich mich kurz bei euch entschuldigen, dass ich mich die letzte Zeit nur so unregelmäßig bei euch gemeldet habe. Ich habe leider viel zu lernen und oft verlasse ich das Haus im Dunkeln und komme abends, auch erst wieder im Dunklen zurück. Dann esse ich meist nur noch zu Abend und rolle mich mit meinen Lernsachen in mein Bett, wo ich liegen bleibe, bis ich schlafen gehe. Nichtsdestotrotz kann ich nächste Woche aufatmen, weil dann habe ich meine Leistungskursarbeiten hinter mir und die Vorweihnachtszeit sollte wieder etwas ruhiger werden!
Unter dem Lernstress hat meine Weihnachtseuphorie, allerdings bis jetzt zum Glück noch nicht gelitten, ich habe mein Zimmer dekoriert und auch schon die ersten Plätzchen gegessen. Außerdem habe ich es wirklich schon geschafft die ersten Weihnachtsgeschenke zu besorgen und ab dem 1. Dezember wird auch auf jeden Fall meine Weihnachtsplaylist hoch und runter laufen!
Für alle diejenigen, die noch nicht so ganz in der Weihnachtsstimmung sind, ist dieser Post jetzt auf jeden Fall perfekt!

Maybe Christmas doesn't come from a store. Maybe Christmas... means a little bit more. - The Grinch


Ab Dezember, kann man sich meiner Meinung nach, auch auf alle Fälle die ersten Gedanken, nach einem Weihnachtsbaum machen. Ich persönlich finde es so schöner, den Baum lieber ein bisschen früher stehen zu haben, da wir ihn nach Weihnachten meist schnell wieder aus dem Haus haben und der Weihnachtsbaum nach Weihnachten auch meist seine ganze Stimmung verliert. Wenn man aber in der Vorweihnachtszeit mit einem guten Buch im kuscheligen Wohnzimmer sitzt und die Lichter des Baums leuchten, kommt ganz schnell festliche Stimmung auf!




Weihnachtlich dekorieren ist auch ein Punkt, der unglaublich viel ausmachen kann. Ich mag es hierbei besonders, mit vielen Lichterketten zu arbeiten, denn sie lassen die Räume viel gemütlicher wirken. Außerdem dürfen auch kuschelige Decken und Kissen nicht fehlen und natürlich Kerzen.

Dieses tolle Bild ist in Österreich entstanden und die Wanderung zu diesem Ausblick, war wirklich anstrengend, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Auch wenn die Tage jetzt kälter werden, heißt das nicht, dass man keine Ausflüge mehr unternehmen kann. Unerlässlich sind aber natürlich Handschuhe, Mütze und eine dicke Jacke. Ich habe meine Winterjacke für die kälteren Tage schon gefunden, aber bei meiner Suche bin ich unter anderem bei "Peek & Cloppenburg Düsseldorf" auf ein paar wirklich schöne Modelle, wie diese kuscheligen Jacken gestoßen! Falls ihr also noch keine Jacke gefunden habt, unbedingt mal vorbeischauen, denn dann, kann der Winter starten!





Heiße Getränke sind in der Vorweihnachtszeit einfach ein totales Muss! Ob Tee, Kaffee oder heiße Schokolade, für mich gibt es wenig, was mehr nach kalten Tagen und Kuscheln vor dem Kamin schreit! Ein zurzeitiger Favorit von mir Peppermint Mocca, schmeckt einfach himmlisch und lässt sich auch noch relativ leicht machen. 





weiterlesen »

5 Steps to be more active everyday!

Sonntag, 6. November 2016 • Lilly
Hallo meine Liebsten!
Ich kann es ehrlich gesagt noch gar nicht wirklich glauben, dass wir schon November haben. Da kann  man ja fast schon wieder beginnen, die ersten Weihnachtsgeschenke zu besorgen. Ich merke zurzeit überhaupt nicht, wie die Zeit verfliegt, da ich viel lernen muss und auch die ersten Vorbereitungen für das kommende Abitur anstehen.
Heute gibt es wieder einen Post, der sich mehr um Fitness dreht, denn ich stelle euch fünf Tipps vor, mit denen ihr auch im Alltag leicht aktiv sein könnt. Viel Spaß beim Lesen und ich wünsche euch noch einen tollen Tag!

1. Walk during your lunch break
Mein erster Tipp wäre es, die Mittagspause nicht auch "faul" am Schreibtisch im Büro zu sitzen, sondern sich einfach ein bisschen zu bewegen. So bekommt euer Körper nicht nur die Bewegung, die er braucht, ihr werdet nach der Mittagspause auch besser weiterarbeiten und anstehende Aufgaben besser verarbeiten!
2. Pick a small activity you like
Falls ihr einfach nicht der Typ für lange Workouts oder regelmäßige Hobbys seid, so sucht euch doch einfach eine oder zwei Übungen, wie Kniebeugen oder Sit-ups und wiederholt diese, so oft wie möglich. Nehmt am besten Übungen, die nicht nur einen Teil des Körpers beanspruchen, sondern mehrere. Führt die Übungen morgens, abends und wann ihr die Zeit findet, aus.

3. Be active with friends
Anstatt das nächste Treffen mit euren Freundinnen in einem Café zu verabreden, könnt ihr euch stattdessen zu einem Spaziergang treffen und ihr werdet merken, dass ihr beim Reden die Kilometer nur so hinter euch lassen werdet. Wenn dann alle Neuigkeiten ausgetauscht sind, könnt ihr euch noch einen Saft oder Smoothie holen.
4. Intentions every morning
Motivation kommt nicht von allein, also sucht euch einen Weg, welcher euch sicher immer wider aufs Neue motivieren kann. Am besten morgens eine Liste machen, mit Dingen, die ihr erledigen wollt und schreibt einen inspirierenden Spruch daneben. Haltet diese Liste nun immer im Sichtweite, sodass ihr sie oft sehen könnt.

5. Change your moving
Versucht mal vom Auto eher aufs Fahrrad oder eben aufs Laufen umzusteigen. Oft nehmen wir selbst für die Wege, die locker zu schaffen sind das Auto. Ich fordere euch deshalb dazu heraus mal auf Auto, Bus oder Bahn zu verzichten und mehr zu Fuß zu unternehmen.
weiterlesen »